Umbau und Modernisierung von Untersuchungsräumen (MRT)

image_print

Bauherr:

Klinikum rechts der Isar der TU München

Architekt:

Architekturbüro Samweber, Deisenhofen

Baukosten:

ca. 210.000 € (Technik)

Leistung:

HOAI, Lp 1-8, AWG, LTA, GA

Zeitraum:

2011

NF / BGF / BRI:

n.n. / n.n. / n.n.

Planungsvorgabe:

Erweiterung und Sanierung des Instituts für Röntgendiagnostik zur Unterbringung eines medizinischen Großgerätes der Magnetresonanztomographie (MRT)

Konzept:

 

  • Sanierung während des laufenden Krankenhausbetriebs in den angrenzenden Räumen
  • Aufbau einer neuen RLT-Anlage in einem ehemaligen Archivraum
  • Vorrüstung von Erweiterungsmöglichkeiten zur Einbindung von nachträglich zu sanierenden Untersuchungsräumen
  • Vollklimatisierung der Untersuchungskabine
  • Zonenbildung über Volumenstromregler in Nachbarräumen
  • Überwachung der Sauerstoffkonzentration in der Raumabluft und NOT-Betrieb bei Überschreitung durch 25-fachem Luftwechsel
  • Einhaltung und Umsetzung der hygienischen Anforderungen von raumlufttechnischen Anlagen im Gesundheitswesen
  • Erdkanalarbeiten im Außenbereich zur Aufstellung eines Lüftungsturms